Veranstaltungen / Symposium PzTr

Berliner Panzerschoppen

Sehr geehrte Herren, liebe Kameraden,

Sie finden anbei die Einladung zum nächsten Panzerschoppen.

Wir sehen uns hoffentlich am 12.10.2020 an gewohnter Stelle wieder, größerer Raum in Etage 1, zum Einhalten der Abstandsregeln in den Räumlichkeiten des Deutschen Bundestages und zum Schutz aller vor Ansteckung.

Wir freuen uns auf den Vortrag von Brigadegeneral Kay Brinkmann und wollen anschließend auch wieder gemeinsam zu Abend essen.

Bitte antworten Sie unter Angabe des Geburtsortes und –tages und des Teilnahmewunsches am Abendessen.

Mit besten kameradschaftlichen Grüßen

Oliver Dellschau

Dipl.-Chem., OTL d.R.

Amselweg 10

85764 Oberschleißheim

m 0173 3982 538

p 089 389 05 691

oliver.dellschau@googlemail.com

 

Jährliche Veranstaltung

Eine Auswahl ausgewiesener Experten referiert zu der Entwicklung der Streitkräfte mit Schwerpunkt im deutschen
Heer und liefert dabei sachliche Information aus erster Hand.

Bilder Symposium 2012 – 2016

Modell PUMA auf dem Stand von PMS währned der Austellung

Modell PUMA auf dem Stand von PMS währned der Austellung.

Gespräche zwischen den Vorträgen im Foyer des Scharhosrtgebäudes.

Gespräche zwischen den Vorträgen im Foyer des Scharhosrtgebäudes…

Gespräche

…Zeit für Austauch unter den Besuchern des Symposiums.

SPz Puma in der Ausstellung

Das Audiorium

Austellung Infantrist der Zukunft

Seit dem Jahre 2000 – initiiert durch Oberst a.D. Peter Kuhlow und verwirklicht durch den vormaligen Vorsitzenden des Freundeskreises der Offiziere der Panzertruppe, Generalleutnant a.D. Schulz – veranstalten die Freundeskreise der Offiziere Panzertruppe und der Panzergrenadiere jährlich ein Symposium, mit dem den Mitgliedern ein Forum zur Information über die Entwicklung der Streitkräfte insgesamt sowie insonderheit des Heeres und der Panzertruppen, eingebunden in die größeren Verhältnisse, geboten wird.

Diese Symposien haben sich inzwischen zu der zweiten großen zentralen Veranstaltung der beiden Freundeskreise entwickelt, neben der Teilnahme an dem traditionellen Treffen der Panzertruppen, das vom General der Panzertruppen und Kommandeur des Ausbildungszentrums Munster als „Tag der Panzertruppen“ jeweils am Freitag vor dem Volkstrauertages organisiert wird und vornehmlich dem Gedenken an die gefallenen und verstorbenen Kameraden sowie dem Zusammenhalt über alle Generationen hinweg dient.?Dagegen zielen die Symposien auf die sachliche Information aus erster Hand, ohne den wichtigen Aspekt der Kameradschaft außer acht zu lassen. Dass diese „erste Hand“ für die Information gegeben ist, zeigt die lange Liste der Referenten sowohl mit ausgewiesener Sachkompetenz als auch in herausgehobenen Verwendungen wie Stabsabteilungsleiter, Befehlshaber, Amtschef oder Inspekteur des Heeres.?Alle Referenten – und das ist für ihre Aussage als auch die Atmosphäre in der Diskussion entscheidend – wissen sich bei uns unter Kameraden.

Die Gleichheit der Interessen mit dem Freundeskreis der Offiziere der Panzertruppe legte nahe, die Symposien seit geraumer Zeit  gemeinsam und in wechselnder Verantwortung für die Vorbereitung zu gestalten, ein Entschluss, der durch das immer engere Zusammenrücken der Panzertruppen mehr als geboten erschien und sich voll bewährt hat. Dank der Initiative des Generals der Panzertruppen nehmen nun auch verstärkt Offiziere im Studium sowie junge Offizieranwärter an den Symposien teil. Gerade dieser junge  Führernachwuchs findet einen Rahmen, in dem Offiziere aus allen Generationen sowie allen Dienstgraden und Verantwortungsbereichen die heutigen und zukünftigen Probleme diskutieren. Auf diese Weise dienen die Symposien neben der sachlichen Information auch der Verbindung der Generationen der Panzertruppen untereinander, einem besonderen Ziel unseres Freundeskreises.

In diesem kurzen Rückblick gilt ein besonderer Dank den Kommandeuren, den Offizieren und Unteroffizieren des Ausbildungszentrums Munster, ohne deren organisatorische Unterstützung die Symposien nicht möglich wären. Wir können auch sicher sein, dass das Ausbildungszentrum Munster auch in Zukunft für uns alle der Ort der kameradschaftlichen Begegnung sein wird.