Panzergrenadiere bei “Stahl auf der Heide 2013″

OTL Klahn als Kdt. im Marder 1A5

OTL Klahn als Kdt. im Marder 1A5

Unter dem Motto “Stahl auf der Heide” fand am 1.September 2013 der Tag der offenen Tür des Deutschen Panzermuseums in Munster statt.

Knapp 10.000 Besucher konnten die Exponate des Museums und der Lehrsammlung des Ausbildungszentrum statisch und in Bewegung auf sich wirken lassen. Der Freundeskreis der Panzergrenadiere war mit einem Stand unter Leitung von Oberst a.D. Meier, das dynamische Exponat der Panzergrenadiertruppe unter Leitung von OTL.d.R. Klahn war mit Marder 1A3, Marder 1A5, HS-30 und BMP-1 sowie einem Info-Zelt der Firma PSM zum SPz Puma vertreten. Die Marder waren ausnahmslos mit Reservisten besetzt und und wurden in der Vor- und Nachbereitung bewegt und dem Publikum präsentiert. Der HS-30, wir berichteten an anderer Stelle, diente leider nur als “Hartziel” bzw. als Zusachauertribüne während der dynamischen Vorführungen.

 

Kdt. OStFw Hagendorn / MKF OG Homeyer

Kdt. OStFw Hagendorn / MKF OG Homeyer

Mehrere Hundert zivile Besucher, aber auch viele “alte” Panzergrenadiere, meist Reservisten, informierten sich “an der Heckklappe” über den Marder, Auftrag der Panzergrenadiere in Landesverteidigung und Einsatz oder wollten schlicht einmal wieder “aufsitzen”. Dem Wunsch konnte mit Hinweis auf offene Stellen der nichtaktiven Panzergrenadierbataillone 908 und 909 natürlich gerne entsprochen werden.

Aktive Kameraden in Zivil konnten ihren Familien und Freundinnen bei dieser Gelegenheit aber auch Einblicke in ihren “Arbeitsplatz” geben, wobei auch charmante Nachfragen nach Mitfahrten leider abgelehnt werden mußten.

Auf Grund der hohen Anzahl von Reservisten wurden am Stand des Freundeskreises die Restbestände der 2.Auflage “Panzergrenadiere” ausverkauft. Eine Neuauflage ist geplant.

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung, die vielen Hundert Besuchern gezeigt  hat, daß auf Panzergrenadiere Verlaß ist!

 Stahl auf der Heide 2013-Marder 1A5